Menu

'Vom Abschaffen halte ich nichts', 04.05.2015, inforadio

Einst sollte das “MyFest“ in Berlin-Kreuzberg der Gegenpol zu den Gewaltritualen am 1. Mai sein. Doch inzwischen ist daraus ein Volksfest für hippe Kreuzberger und Party-Touristen geworden.

Mehr als 40.000 Menschen kamen, das MyFest war in diesem Jahr hoffnungslos überfüllt - mit dem Ergebnis: keinerlei Durchkommen für Rettungskräfte. Bezirksbürgermeisterin Herrmann hat in Frage gestellt, ob das "MyFest" überhaupt noch einmal stattfinden wird. Hans-Christian Ströbele war selbst auf dem Fest. Er will unbedingt an diesem "erfolgreichen Konzept" festhalten, fordert aber zusätzliche Freiräume.

Der Gesprächspartner: Hans-Christian Ströbele, Der Kreuzberger sitzt für die Grünen im Bundestag.

 

Quelle: http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201505/04/219822.html

Letzte Änderung amDienstag, 05 Mai 2015 13:45

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Heraus zum 15. MyFest

Das MyFest ist das seit 2003 jährlich am 1. Mai (Tag der Arbeit, Maifeiertag bzw. Kampftag der Arbeiterbewegung) stattfindende Kundgebung in Berlin-Kreuzberg, das sich an alle richtet und ein großes Angebot bietet. Der Name wird wie „Maifest“ ausgesprochen und ist ein Kunstwort aus diesem Begriff und dem Englischen „my“ für „mein“. Organisiert wird es vom MyFest e.V.

Weiterlesen ...